Mutmacher im Alltag

Mutmacher im Alltag · 17. November 2020
Gibt es das perfekte Glück? Oder ist der Begriff "Glück" nicht steigerungstauglich? Den passenden Partner gefunden zu haben, die Geburt eines Kindes erleben zu dürfen, in einem guten Job arbeiten zu können --- sind diese Lebenssituationen nicht Zustände perfekten Glückes? 0der sind es eher die kleinen Momente, die uns das perfekte Glück bescheren? Gerade in einer Zeit, in der wir mit Einschränkungen leben müssen und viele schöne Dinge nicht machbar ist, scheint die Sehnsucht nach...
Mutmacher im Alltag · 04. Februar 2019
Kümmert sich Gott nur um große Dinge oder interessiert er sich auch für verlorene Autoschlüssel? Vielleicht denken wir manchmal, Gott kann sich doch nicht auch noch um meine kleine Alltagssorgen kümmern. Wenn jemand schwer krank ist, eine Trennung durchlebt, einen neuen Job braucht...das sind Probleme, die zum Spezialgebiet Gottes gehören! Aber für meine kleinen Alltagssorgen hat Gott keine Zeit, da muss ich selber durch! Damit kann ich doch nicht den Herrn der Welt belasten! Nun, wenn...
Mutmacher im Alltag · 07. Januar 2019
Klimawandel, Trump, Terror...die Welt ist gefährlicher und unberechenbarer geworden. Radikale Gruppen geraten in Verantwortung. Das Klima ächzt vor sich hin. Politiker stellen Werte in Frage. Das kann Angst machen. Und dann muss ich mich ja auch noch meinen persönlichen Sorgen herumschlagen. Vielleicht habe ich Angst vor dem Verlust meines Arbeitsplatzes, eine chronische Krankheit raubt mir alle Energie, Sorge um meinen Partner, meine Kinder lassen mich kraftlos werden. Man könnte...
Mutmacher im Alltag · 12. November 2018
Sorgen sind nervig..Sorgen quälen, Sorgen belasten, Sorgen stehlen uns die Lebenskraft. Wie schön wäre es, wenn die Sorgen einfach wie Luftballons davonschweben würden... Geht das? Können Sorgen so einfach davonfliegen? Das wäre ja toll! Auf einem Luftballon steht vielleicht "Zukunftsangst", auf einem anderen "Krankheit", auf einem weiteren "Arbeitslosigkeit" oder auf einem Luftballon steht vielleicht der Name eines Menschen, um den wir uns sorgen. Und dann würden diese Sorgenluftballons...
Mutmacher im Alltag · 15. Oktober 2018
WARTEN....Warten ist eine schwere Aufgabe, für mich jedenfalls, die ich eher ungeduldig bin. Worauf warten wir? Kinder warten auf ihren Geburtstag, auf Weihnachten. Wir Erwachsenen warten eher auf andere Dinge: auf den langersehnten Urlaub, auf die Gehaltserhöhung, das Ergebnis einer ärztlichen Untersuchung, auf einen besonderen Besuch... Ich persönlich warte nicht gern. Zur Zeit habe ich mehrere Warte-Baustellen. Ich warte auf eine Lesung, die ich in einer Kirche halten werde. Ich warte...
Mutmacher im Alltag · 18. Juni 2018
Gedanken einer Auswanderin... Im Supermarkt, eine Stimme neben mir: "Können Sie mir sagen, wieviel das kostet?" Ich blicke mich um, eine ältere Dame mit Rollator steht neben mir und lächelt mich an, während sie auf das Schild neben den Müllbeuteln zeigt. Gern helfe ich ihr, während sie bemerkt: "Ach, das brauche ich nicht. Ich ziehe ja um." Interessiert frage ich: "Wohin denn?" "Nach Kanada!" kommt die prompte Antwort. Mein interessiertes Autorenherz meldet sich und ich frage weiter: "Oh,...
Mutmacher im Alltag · 23. Mai 2018
Don´t forget: Ich bin hier
Don`t forget: Ich bin bei dir...Gott. Diese Karte hängt in meinem Flur, weil ich es so oft vergesse...Oftmals denke ich in den Wirren des Alltags nicht daran, dass Gott da ist. Was würde sich ändern, wenn ich immer daran denken würde? Wenn ich ein schwieriges Gespräch führen muss, im Wartezimmer beim Arzt sitze, an nerviger Hausarbeit verzweifle, wenn mich eine Schreibblockade erwischt hat.... Was würde sich dann ändern, wenn mir Gottes Gegenwart bewusst wird. Der Gott, der Himmel und...
Mutmacher im Alltag · 03. Mai 2018
Jeder Mensch braucht einen Ort, ein Zuhause, einen Platz, wo er hingehört... Eine Familie, ein Partner, Freunde können ein Zuhause sein...Menschen, bei denen ich mich wohlfühle, zuhause bin.. Auch eine Stadt, ein Haus, eine Wohnung kann ein Ort sein, wo ich angekommen bin, mich Zuhause fühle. Zu all dem, was ich liebe und mir wertvoll ist, gibt es einen Ort, an dem ich so gern bin....Ich bin so gern bei Jesus am Kreuz. Manchmal sitze ich dort auch, fröhlich entspannt, dankbar.. Dann gibt...
Mutmacher im Alltag · 09. April 2018
Sorge dich nicht, bete! So strahlt es mir aus der Lightbox entgegen. Sich nicht sorgen, sondern beten! Ist das so einfach? Wir sorgen uns um unsere Familie, unseren Job, unsere Zukunft...und, und, und... Wir grübeln, denken nach und sorgen uns. Doch was bringt das? NIchts! In der Bibel heißt es: "Alle eure Sorge werft auf ihn, denn er sorgt für euch!" Wenn wir die Sorge loslassen, auf Gott werfen, ändert sich unser Blickwinkel. Wir schauen auf Gott, dem Versorger, dem, der für uns sorgt....
Mutmacher im Alltag · 23. März 2018
Wie lebt man mit nur einem Bein? Ich habe einen ehemaligen Schulfreund, der genau dieses Schicksal zu tragen hat. Aus der Schulzeit kenne ich ihn mit zwei Beinen. Nun, seit vielen Jahren lebt er mit dieser großen Behinderung. Warum er sein Bein verloren hat, weiß ich nicht. Aber wenn ich ihn treffe, sehe ich einen Mann, der immer strahlt. Wir grüßen uns und tauschen belanglose Worte aus. Er ist immer freundlich, lächelnd, strahlend, Geschickt und voller Kraft steuert er sein Spezialfahrrad...